Kinder schon gegen Berufsunfähigkeit versichern?

Ihr Kind will die Welt entdecken und hat das Leben noch vor sich – nach Schulabschluss, Ausbildung und Studium folgen oft ein Auslandsaufenthalt, das erste Auto, die erste Wohnung und später vielleicht auch die Familienplanung. Doch all das setzt eines voraus: ein regelmäßiges Einkommen. Wenn dieses schon frühzeitig z.B. aufgrund einer Krankheit wegfällt, sind sämtliche Träume schnell zerplatzt. Umso wichtiger ist es, bereits Jugendliche finanziell abzusichern – mit einem „echten“ Berufsunfähigkeitsschutz speziell für Schüler/ Auszubildende.

Gerade für Schüler lohnt sich die frühzeitige Absicherung der Arbeitskraft

Jeder 5. Arbeitnehmer scheidet inzwischen vorzeitig aus dem Erwerbsleben aus – vor allem psychische Erkrankungen waren in den vergangenen Jahren immer häufiger die Ursache dafür. Die staatliche Absicherung ist jedoch völlig unzureichend – bei voller Erwerbsminderung beträgt sie im Schnitt nur ca. 38% des letzten Bruttoeinkommens, im Fall der Berufsunfähigkeit gibt es gar keine Hilfe vom Staat.

  • Schüler haben in den ersten 5 Jahren nach Beginn eines Arbeitsverhältnisses sogar gar keine gesetzliche Absicherung gegen Berufsunfähigkeit.
  • Der Wert ihrer Arbeitskraft beläuft sich bei Schülern in vielen Fällen auf über eine Million Euro!
  • Je früher der Einstieg, umso niedriger ist auch der Beitrag.
  • Es liegen meist noch keine gesundheitlichen Beschwerden vor, welche die gewünschte Absicherung erschweren oder sogar unmöglich machen könnten.

Und mit einem „Einsteigermodell“ erhält Ihr Kind den BU-Schutz in vielen Fällen für nur einen Milchkaffee die Woche!

Extrembeispiel hierzu:

  1. Ein 15 jähriger Azubi/Schüler wird in der BG 2 bis Endalter 67 mit einer BU-Monatsrente von 1.000 Euro versichert und zahlt über die Laufzeit eine Gesamtbeitragssumme von 856 Euro netto.
  2. Wenn er bis zum 30. Lebensjahr mit dem Abschluss wartet und ebenfalls in der BG 2 eine BU-Monatsrente bis zum Endalter 67 über 1.000 Euro abschließt, zahlt er eine Beitragssumme von 750 Euro netto. Also fast 2.000 € mehr!!

Die Argumente liegen auf der Hand:

  • Durch den frühen Abschluss bekommen Ihr Kind 15 Jahre längeren Versicherungsschutz.
  • Es besteht sofortiger Versicherungsschutz, der das ganze Leben verändern kann!
  • Der Gesundheitszustand wird durch das Warten nicht besser  und könnte den späteren Abschluss erschweren oder sogar ganz verhindern.
  • Die Berufsgruppe bleibt auf jeden Fall erhalten, selbst wenn Ihr Kind später einen Beruf mit einer schlechteren BG-Einstufung ergreifen sollten.
  • Sie sichern ihrem Kind den heutigen Gesundheitszustand und das Beitragsniveau von heute!
  • Durch die Nachversicherungsoptionen kann der Schutz später ohne erneute Gesundheits- und Risikofragen angepasst werden.

 Ein „echter“ BU-Schutz!

Sehr gute Anbieter am Markt zahlen bereits die vereinbarte monatliche Rente, wenn man lediglich mehr als 6 Monate krankgeschrieben ist.

Der Vorteil: Diese Leistung ist völlig unabhängig von dem üblicherweise erforderlichen 50%igen Grad der Berufsunfähigkeit.

Weiterhin gibt es Anbieter die die Leistung verdoppeln und /oder lebenslang die vereinbarte Rente zahlen, wenn der Pflegefall eintritt u.v.m.

Schenken Sie ihrem Kind einen sicheren Start ins Berufsleben für weniger Geld als Sie vermuten!

Gerne berate ich Sie unverbindlich über die vielfältigen Versorgungsmöglichkeiten!

Information für die Eltern